1. Jedes Mitglied hat nur eine Spielmarke/Schloss (SM).
     
  2. Die SM erlaubt das Bespielen eines Platzes innerhalb der an der Belegungstafel angegebenen Zeit.
     
  3. Das Bespielen eines Platzes ohne Einhängen ist nicht gestattet.
     
  4. Die Reservierung mit fremden SM oder mit SM von Familienangehörigen ist nicht gestattet.
     
  5. Die Belegung eines Platzes ist maximal 5 Tage im voraus möglich.
     
  6. Es ist nur möglich mit 2 SM einen Platz im voraus zu belegen. Ausnahme: tagsüber bis 21.30 Uhr. Ab dieser Zeit werden Einzelbeleger entfernt.
     
  7. Mitglieder, die mit Gästen spielen, können mit ihrer SM und einer Gast-SM eine Reservierung vornehmen. Im übrigen ist die Gastspielordnung zu beachten.
     
  8. Alle SM müssen nach Spielende entfernt werden. Hängengebliebene SM können eingezogen werden und sind dann im Büro abzuholen.
     
  9. Auf den Kurzbelegungsplätzen 7, 8, 9, 10, 11, 12 und 13 dürfen erst ½ Stunde vor Spielbeginn die SM eingehängt werden.
     
  10. Die Trainingszeiten der Trainer und Mannschaften sind zu beachten.
     
  11. Die Spielzeit beträgt 50 Minuten. Die zur vollen Stunde fehlende Zeit ist zur Platzpflege zu nutzen. Der Platz ist am Ende der Spielzeit zu kehren und zu spritzen (bei Bedarf auch vorher spritzen).
     
  12. Die Kleidung ist sportgemäß und „weiß“.
     
  13. Die Spielordnung ist verbindlich, es sei denn, Änderungen werden am „Schwarzen Brett“ bekanntgegeben.
     
  14. Verstöße gegen die Spielordnung können mit Spielverbot geahndet werden.
     
  15. Der Sportwart „Tennis“ überwacht die Spielordnung. Der Abteilungsleiter, der Jugendwart, die Übungsleiter und der Platzwart unterstützen ihn dabei. Sie alle sind verpflichtet, Verstöße zu melden. Bestrafungen spricht allein der Sportwart „Tennis“ aus.